Samstag, 24. November 2012

Nomen est Omen...oder?



Hallo Ihr Lieben!

Eine Bekannte will sich bald einen Hund zulegen und hat mich gefragt, wie ich bei meinem Tieren eigentlich immer auf den Namen gekommen bin.


Hier man ein kleiner Überblick


oben links:
Chayenne...da Pferd mit Papieren, lag Stand der Name schon und mir hat er eigentlich auch ganz gut gefallen


oben rechts:
Akasha...als ich sie geholt hab, wollte ich eigentlich einen Rüden haben, aber ihr wisst ja wie das läuft - 6 wuselige Welpen, einer niedlicher als der andere und man sucht sich dann das genaue Gegenteil von dem aus, was man sich eigentlich vorgenommen hat. Da ich zu der Zeit gerade mal wieder einige Bücher von Anne Rice gelesen hab und sie als einzige der Welpen etwas erhöht und abseits in der Kiste lag...mit einem etwas erhabenen und leicht arrogant wirkenden Ausdruck - nach dem Motto: biedert euch nur alle an, sie wird sowieso MICH mit nach Hause nehmen :P...stand der Name sehr schnell fest
meine kleine Queen of the damned...RIP


mitte links:
Dakota...war schon 10 als ich ihn von einer Freundin übernommen hab - demnach hatte ich mit der Namensgebung nicht viel zu tun


mitte rechts:
Flocke...da stand ein Bekannter bzw. mein Lieblingsdealer im Rollenspiel-Laden für Pate (ich weiß nicht mal mehr, wie der richtig hieß - Anja, weißt du das noch?)...da der Kater mich doch sehr an ihn erinnert hat - so von wegen: frech sein, nur Blödsinn im Kopf und wenn man erwischt wird einen auf niedlich machen - Flocke (also der Typ) hat diesen Charme immer sehr gut eingesetzt um uns noch ein bisschen mehr RPG-Kram aufzuschwatzen - ob der Provision bekommen hat?!?


unten links:
Mikesh....jaaaaa...ich weiß...Kliescheee...aber ich kann nix dafür - hab ihn per Anzeige von einer Familie bekommen in der das Baby leider Neurodermitis hatte; da musste der Kater dann weichen. Und da dieser Kater vom Verhalten her eher wie ein Hund war und auf den Namen perfekt gehört hat, wäre ich ziemlich blöd gewesen ihn umzutaufen.


unten rechts:
nochmal Dakota...mit Andy - nein: nicht mein Pferd....und wenn, hätte ich ihm auf jeden Fall nen anderen Namen gegeben!


Dann hatte ich noch diverse Kleintiere...Rennmäuse, Meerschweinchen auch vorher noch andere Hunde - aber meist aus dem Tierheim und schon mit Namen behaftet.
Bei den Kleintieren waren es meist Namen von meinen Lieblingsbands (Konrad & Micro - Abstürzende Brieftauben), oder Alkohol (Bacardi & Tequila) - jaaa, als Teenie findet man das cool!


Den kleinen Stinker (ok ok...großen Stinker) hier haben wir ja vom Tierschutz. Laut Zuchtpapieren....jaaaa - es ist ein reinrassiger Stinker - heißt er Pépe...typisch spanischer Name. Der Tierschutz hat ihn dann liebevoll auf Pepino umgetauft (heißt übrigens Gurke) und das passt auch einfach gut zu ihm.

In meinem Umfeld gibt es viele Hunde und da fällt mir auf, dass mal abgesehen von diesen typischen Hundenamen die in den letzten Jahren so in Mode waren (Balou, Rocky, Blacky, Joy...und wie sie alle heißen), die Namen nicht wirklich nach dem Hund ausgesucht werden, sondern einfach nach dem, was gerade so in ist bzw. was einen zum Anschaffungszeitpunkt gerade beschäftigt.

Meine Nachbarn z.B.:
junger, etwas tollpatschiger Schäferhund-Mix mit Knickohren: Luke (Skywalker)
schmusebedürftiger und sehr anhänglicher braun-getigerter Kater: Yoda
total verspielter und mittlerweile auch frecher Pinscher-Mix: Chewy (Chewbacca)

Ihr merkts? Die Kinder sind totale Starwars-Fans...bei den Hunden find ich die Namen nicht ganz so unpassend...aber Yoda? für nen Kater?

Wie haltet ihr das so bei euren Haustieren? Versucht ihr "passende" Namen zum Wesen / Äusseren  zu geben, oder geht ihr auch eher nach momentanem "Gefällt mir grad"-Schema?


Kommentare:

  1. Es ist immer interessant, wie man zum Namen seiner Tiere gekommen ist. Zu Balou bin ich z. B. gekommen, weil Balou aussieht wie Balou der Bär! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, Lob und auch Kritik!
Angriffe, Beleidigungen und Spam jeglicher Art werden allerdings rigoros gelöscht!
Natürlich versuche ich jeden Kommentar auch zu beantworten und schaue auch gerne auf eurem Blog vorbei.

Wichtige Anfragen schickt ihr bitte per e-mail.

Dankeschön ♥