Donnerstag, 9. Januar 2014

die Bürden einer Mama - oder auch Regenbogenkuchen


Ich hab ja schon geschrieben, dass es bei uns rund um Weihnachten immer sehr hektisch wird, da wir noch den ein oder anderen Geburtstag in der Familie haben.
U.a. den von Fuzzi. Er ist jetzt 5 geworden und damit schon "groß" ;)
Und als so'n Großer weiß er natürlich ganz genau, wie sein Geburtstagskuchen auszusehen hat...sehr zum Leidwesen der Mama...also mir.

Ein Giants-Kuchen sollte es werden...und er muss innen bunt sein!

Glücklicherweise hab ich erst vor kurzem ein tolles Rezept für einen Regenbogenkuchen von meiner Freundin Anja bekommen - das konnte ich nun gut gebrauchen.

Man braucht dazu:



  • 250 g Zucker
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 150 g weiche Butter

schön schaumig rühren.

  • Mark von einer Vanilleschote - ich hab ersatzweise Vanillezucker und Butter-Vanille-Aroma genommen
  • 5 Eier
  • 150 ml Milch

hinzufügen und unterrühren

  • Saft von einer Zitrone hinzufügen
  • 1 Pkt. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl

mischen und nach und nach unterrühren.

Springform einfetten.
Den Teig zu gleichen Teilen in Schüsseln aufteilen (pro Farbe eine Schüssel) in meinem Fall waren 4.
Jede Portion mit der gewünschten Lebensmittelfarbe (nach Packungsanleitung) einfärben.

Anschließend den eingefärbten Teig Löffelweise immer abwechselnd in die Springform füllen.
Immer einen Klecks auf den anderen in die Mitte setzen. Der Teig verteilt sich von selbst...höchstens ein bisschen nachhelfen indem ihr die Springform leicht kippt.


Der Kuchen muss für 1 Stunde bei 175° C Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Backofen.


Gut auskühlen lassen und dann ran ans Dekorieren. Dabei wird eurer Fantasy natürlich keine Grenzen gesetzt...also kann man sich schön austoben.


Sieht nicht sehr nach Giants aus, oder?


Aber jetzt!
Amazon sei Dank musste ich mich nicht mit Fondant abmühen und konnte ganz Faul einfach Papier-Deko benutzen. Den Kids hat's gefallen und sie haben anschließend noch kleine Giants-Schlachten mit den Figuren am Tisch ausgefochten ;)

Der Kuchen ist wirklich saulecker, macht aber durch die Teig-Schichterei auch eine Menge Arbeit.
Ich wünsche Euch trotzdem viel Spaß beim Nachbacken!



Like it?


1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, Lob und auch Kritik!
Angriffe, Beleidigungen und Spam jeglicher Art werden allerdings rigoros gelöscht!
Natürlich versuche ich jeden Kommentar auch zu beantworten und schaue auch gerne auf eurem Blog vorbei.

Wichtige Anfragen schickt ihr bitte per e-mail.

Dankeschön ♥