Mittwoch, 31. Oktober 2012

Samhain - All Hallow's Eve - Witches Night - Summers End - Lamswool - Halloween



31. Oktober - Samhain - das keltische Hexen-Neujahrsfest, ist die Sommerwende, 
da mit diesem Festtag die stille Jahreszeit beginnt.

Zum letzten Mal huldigt man in diesem Jahr der Fruchtbarkeit und dem Jagdglück.

Dies ist auch die Nacht, in der der Schleier zwischen der Welt der Toten und dem Reich der Lebenden ganz dünn ist und die Tore zur “Anderswelt” sich öffnen.

Dem alten Glauben nach können die Verstorbenen in dieser Nacht frei auf der Erde wandeln.

Deshalb gedenken wir In dieser Nacht der Ahnen und vergegenwärtigen uns unsere eigene Sterblichkeit.

Samhain


Eine Zeit, die alten Weisheiten zu hören

Vorbereitungen für den kommenden Winter zu treffen

Eine Zeit der Besinnung und Erinnerung

All Hallows Eve

***********************

Geschichtlich kann man die Spuren Halloweens 2000 Jahre zurückverfolgen auf das alte keltische Fest Samhain, das "Ende des Sommers."

Sie glaubten, Samhain war eine Zeit, wenn die Trennung zwischen den beiden Welten sehr dünn wurde, böse/feindliche übernatürliche Kräfte aktiv waren und Geister und Gespenster frei umherwanderten. 
Es wurde als Zeitpunkt der Änderung, als Nacht der Magie und Macht angesehen. 
In einer Zeit, wo es wenig Unterschiede zwischen der abnehmenden Sonne und der möglichen Auslöschung des Lebens gab, war Samhain ein hochheiliges Fest, das die Grenzen zwischen Sommer und Winter, Leben und Tod markiert.

Für die Heiden ist der Tod nichts was man fürchten muss, sondern wird als eine natürliche Entwicklung des Lebens angesehen. Hohes Alter wird geachtet und für seine Weisheit respektiert. 

Samhain ist eine Zeit, wenn wir uns unserer Lieben, die bereits übergetreten sind, erinnern - wir erinnern uns, dass sie weiterleben in der geistigen Welt . 
Samhain ist die Zeit, wenn der Schleier zwischen der physischen Welt und der geistigen Welt am dünnsten ist und daher die wahrscheinlichste Zeit Geister auf der Erde zu sehen ist.

Nach den alten Traditionen wurde das Geheimnis der Samhain-Nacht folgendermaßen überliefert: 

Sie steht für das Versprechen des Lebens nach dem Tode und der Wiedergeburt. Nachdem wir im Garten der Göttin gespielt haben heißt uns der Gehörnte in seinem Reich willkommen.








Kommentare:

  1. Hallo Joaquina,

    sehr interessanter Artikel. - Mal was anderes als die recht verbreitete Halloween-Party-Stimmung.

    LG, Christian

    AntwortenLöschen
  2. nach deiner beschreibung nach, hört sich das ganze noch mystischer an! :)
    ich liebe ja halloween! machst du irgendetwas besonders? also..feierst du es irgendwie?

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Jahr feier ich Samhain / Halloween nicht so richtig, da wir heute Abend mit unserer Mannschaft noch ein Turnier haben...wir gehen anschließend wahrscheinlich dann noch zur Vereins-Halloween-Party und feiern in den Geburtstag meines Mannes....aber das hat für mich nun mal leider nichts mit dem Festtag an sich zu tun.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, Lob und auch Kritik!
Angriffe, Beleidigungen und Spam jeglicher Art werden allerdings rigoros gelöscht!
Natürlich versuche ich jeden Kommentar auch zu beantworten und schaue auch gerne auf eurem Blog vorbei.

Wichtige Anfragen schickt ihr bitte per e-mail.

Dankeschön ♥